Laserbehandlung

Diagnostik

Die Karies-Diagnostik beschäftigt sich mit der frühzeitigen Erkennung von Karies. Da es nicht immer leicht ist, Karies zu finden, stehen in unserer Praxis in Berlin-Wilmersdorf verschiedene diagnostische Verfahren zur Auswahl. Die klassische Methode umfasst die visuelle Inspektion unter Zuhilfenahme verschiedener Instrumente. Allerdings können dabei kariöse Läsionen in Zahnzwischenräumen oder Karies unter Füllungen übersehen oder sogar nicht erkannt werden.

Mit Hilfe eines speziellen Lasers können wir in unserer Praxis in Wilmersdorf-Charlottenburg völlig schmerzfrei und ohne Röntgenstrahlen Karies diagnostizieren. Das ausgesandte Licht mit einer Wellenlänge von 655nm wird im Zahn gestreut und zum Teil auch absorbiert. Diese Absorption verursacht ein Fluoreszenzleuchten, welches vom Gerät gemessen werden kann. Die Messungsgenauigkeit ist bei einer Laserbehandlung sehr hoch und im Vergleich zu konventionellen Methoden, wie Sondieren, visuelle Inspektion und Röntgenbilder, mehr als doppelt so erfolgreich. Dies bedeutet, dass auf Röntgenbilder verzichtet werden kann, da die Sensitivität des Lasers mehr als doppelt so hoch ist. Doch nicht nur die Messung von Karies ist möglich, sondern auch Parodontitis und deren Begleiterscheinungen, die sogenannte Konkremente, lassen sich mühelos feststellen.

Bohren ohne Bohrer

Laserbehandlung, Zahnarzt, BerlinIn unserer Zahnarztpraxis in Berlin nahe des Fehrbelliner Platzes können wir mit einem speziellen Laser (Erbium:YAG-Laser) das unangenehme Bohren durch Licht-Energie ersetzen. Dabei wird der Zahn nicht berührt, wodurch Vibrationen und damit Schmerzen in der Mundhöhle vermieden werden, wodurch die Notwendigkeit für Betäubungsmitteln entfällt. Die Laserbehandlung ist eine deutlich schmerzreduzierte und somit angenehmere Behandlung als das klassische Bohren, wodurch sie auch für Angstpatienten eine sehr gute Behandlungsalternative darstellt.

Der physikalische Hintergrund bei der Anwendung eines Erbium:YAG – Lasers besteht darin, dass dieses Licht bevorzugt vom Wasser, das im Zahn enthalten ist, aufgenommen wird. Wenn Wasser diese Energie aufnimmt, dehnt es sich aus und sprengt kleine Mengen Zahnsubstanz ab, ohne dass der Zahn berührt werden muss. Es fallen somit sämtliche Vibrationen weg. Der einzelne Laserimpuls ist so kurz (70 -100 Mikrosekunden), dass der Nerv nicht in der Lage ist, diesen zu registrieren und weiterzuleiten. In den meisten Fällen kann deshalb ohne Betäubungsspritze gearbeitet werden. Die Behandlungsgeschwindigkeit ist bei den neuesten Geräten dem Bohrer überlegen. Der gelaserte Bereich des Zahnes ist absolut bakterienfrei. Die restlose Entfernung einer Karies aus einem Zahn gelingt mit den herkömmlichen Methoden nur mit großem Substanzverlust. Die Laser der neuesten Generation ermöglichen die selektive Entfernung von Karies, wodurch weniger gesunde Zahnsubstanz entfernt werden muss. Die behandelte Oberfläche reagiert wesentlich unempfindlicher und aufgrund der geringen Eindringtiefe des Lasers wird der Nerv geschont. Nachbeschwerden sind folglich seltener, weshalb die Patienten von der Laserbehandlung begeistert sind.

Wurzelbehandlung

Bei der Wurzelbehandlung gilt es den Kampf gegen die Bakterien, die sich in den Wurzelkanälen befinden, zu gewinnen. Der Laser kann dabei in Bereichen vordringen, wo konventionelle Methoden versagen. An einem extrahierten, natürlichen Zahn kann man das Laserlicht, das durch eine Faser geleitet wird, deutlich erkennen. Häufige Verzweigungen der Kanäle lassen keine mechanische Reinigung zu und sind nur durch den Laserstrahl zu erreichen. Eine rasterelektronenmikroskopische Aufnahme zeigt Bakterien in den so genannten Dentinkanälchen.

Laserbehandlung in der Chirurgie

Viele verschiedene chirurgische Eingriffe (beispielsweise an Zahnfleisch und Mundschleimhaut) werden in unserer zahnärztlichen Praxis im Berliner Bezirk Wilmersdorf-Charlottenburg mit Lasertechnik unterstützt. Die Vorteile der Lasertechnik für unsere Patienten sind:

  • Effektivität
  • Vibrationsfreiheit
  • Schnelle Durchführung
  • Schnellere Wundheilung
  • Weniger Schwellungen und Schmerzen

Die moderne Lasertechnik bietet unseren Patienten einen hohen Komfort, da chirurgische Eingriffe mittels Lasertechnik deutlich schonender und mit geringeren Schmerzen verbunden sind. Gerne informieren wir Sie in unserer Praxis in Berlin-Charlottenburg in einem persönlichen Beratungsgespräch über Ihre Vorteile sowie individuellen Möglichkeiten.

Photodynamische Therapie

Eine der neuesten Lasertherapien stellt die antibakterielle Photodynamische und Photothermische Therapie dar (aPDT + PTT). Über einen Farbstoff werden die Bakterien in entzündeten Geweben oder in Zahnfleischtaschen markiert und mit einem auf diesen Farbstoff genau abgestimmten Laser zerstört. Er produziert keine Hitze und kann in 99% der Fälle ohne Betäubung eingesetzt werden. Die Bakterienvernichtung funktioniert nicht nur in der Zahnfleischtasche, sondern auch im Wurzelkanal und bei Karies.

Laser in der Zahnfleischbehandlung

Das Gebiet der Parodontologie beschäftigt sich mit Behandlungen von Zahnfleisch- und Zahnbetterkrankungen und die Laserbehandlung eröffnet hierbei neue Horizonte. Der Laser kann die in den Zahnfleischtaschen angesammelten Bakterien vollständig entfernen und die Taschen dadurch desinfizieren. Der besondere Vorteil besteht darin, dass völlig auf Antibiotika verzichtet werden kann. Der Laser arbeitet außerdem so selektiv, dass nur erkrankte Strukturen behandelt werden, während gesundes Gewebe geschont wird. Eine Zahnfleischbehandlung mit dem Laser verursacht wenige bis keine Nachbeschwerden.